Unsere ehemalige Dauerausstellung

Unsere ehemalige Dauerausstellung zeigte die Geschichte der Unterhaltungselektronik von den Anfängen des Rundfunks bis zur Gegenwart. Auf vier Ebenen beschäftigte sie sich - größtenteils chronologisch - mit Themen wie dem frühen Radio, Rundfunk im Nationalsozialismus, der Nachkriegs- und der sogenannten Wirtschaftswunderzeit sowie den Firmen Grundig und Metz. Der Bereich zu Zeichen und Pixel präsentierte die interessante Geschichte des Fernsehens.

Den Musik(hör)genuss im Wandel der Zeit veranschaulichten viele charmante Zeitzeugen des Rundfunks wie Radios und Fernseher sowie die beliebten Musikboxen, die bekannte Lieder von ABBA, Elvis und The Beatles spielten. 

Die Experimentierwerkstatt stellte einen eigenen kleinen Bereich dar, der sich mit den physikalischen Grundlagen des Rundfunks beschäftigte. Dort konnten Besucherinnen und Besucher kleine Versuche zu Themen wie Spannung, Elektrizität, Nachrichtenübertragung und vieles mehr selbst durchführen. 


Vergangene Sonderausstellungen

Unsere Wechselausstellungen bieten abwechslunsgreiche Themen.

Zuletzt zu sehen waren beispielsweise:

  • Erfolgreich. Gescheitert. Tefifon, Video 2000 & Co. (30.10.2016-22.03.2017)
  • Made in Franken. Von Hinterhoffrabriken und Weltkonzernen. (16.05.2018-17.03.2019)
  • Geschraubt. Gelötet. Geleimt. Vom Reparieren und Selbermachen (18.06.2019 - 14.06.2020)

Falls Sie eine Ausstellung verpasst haben sollten, haben wir sie für Sie zum "Nachgucken" digitalisiert.

 

Diese Seite teilen